Gemeinde Sandhausen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Fortsetzung der Gemeinderatssitzung vom 26. März 2018

- Bauablauf Hauptstraße 5. Bauabschnitt -
- Auftragsvergabe „Sozialer Wohnungsbau im Gewann Schwammerswiesen“ -

 
Der nächste Bauabschnitt in der Hauptstraße startet am 3. April 2018. Nach Ostern beginnen die Arbeiten für den Abschnitt zwischen dem Restaurant Delizioso und den Parkplätzen des ehemaligen Anwesens Dorsch. Oberste Priorität bei der Abwicklung der Sanierungsmaßnahme habe die Optimierung des Bauablaufs in Bezug auf die Gewerbetreibenden, erklärte Ortsbaumeister Michael Schirok in der Gemeinderatssitzung vom 26.03.2018. In diesem Sinne versuche man die Beeinträchtigungen auf ein Mindestmaß zu begrenzen und die Erreichbarkeit der Geschäfte sowohl für die Kundschaft als auch für die Lieferanten jederzeit zu gewährleisten. Auch die sichere Durchführung der Frühlingsmeile am 23. April habe man in die Planungen einbezogen. Der letzte Abschnitt bis zum Bauende an der Waldstraße soll im Jahr 2019 nach der Winterpause weitergeführt werden. Die Hauptstraße wird in diesem Zeitraum wieder für den Durchgangs- und Busverkehr geöffnet sein.
Lieber etwas langsamer, aber dafür weniger Probleme, beschrieb Bürgermeister Kletti die Strategie „Qualität vor Zeit“ der jetzigen Bauzeitplanung, die dazu geführt hatte, dass die Reststrecke von Dorsch bis zur Waldstraße in das nächste Jahr verlagert wurde. Gerne sei man dafür bereit etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen, fügte er hinzu.
Gemeinderat Herzog machte deutlich, dass man sich zu diesem Weg gemeinsam entschlossen hatte, damit ihn Gewerbetreibende und Anwohner/innen mitgehen könnten. Um auf die in diesem Nadelöhr befindlichen gewebetreibenden Unternehmen, ansässigen Praxen und Anwohner Rücksicht zu nehmen, müsse man im Umkehrschluss in Kauf nehmen, so Gemeinderat Rüttinger, dass dadurch die Sanierungszeit etwas zeitaufwendiger würde. Die Fristen sind eng gesetzt, erklärte Gemeinderat Hettinger, dennoch hoffe er, dass man keine Probleme bekomme. Ebenso wünschte er sich wie alle anderen im Ratsrund eine stärkere Kontrolle der Baufirmen vor Ort.
Hinsichtlich der Lagerung des Baumaterials und der Baufahrzeuge zeigte der Ortsbaumeister auf Nachfrage Gemeinderat Liebetraus, dass das nötige Baumaterial nach Bedarf geliefert würde und somit nicht in großem Maße gelagert werden müsse.
Dies ist das am stärksten durchplante Projekt und zeigt, dass man Kompromisse finden kann, lobte Gemeinderat Diem. Dennoch räumte er ein, ließe sich nicht alles genau durchplanen.
 
Für die Erschließung des „Sozialen Wohnungsbaus im Gewann Schwammerswiesen“ erteilte der Gemeinderat den Auftrag für die Herstellung der Erschließungsanlage (Kanal, Wasser, Beleuchtung) im Zusammenhang mit dem Bau von 2 Wohngebäuden an die Firma Walter Sailer aus Sandhausen. Damit bis zum Baubeginn der Hochbaumaßnahme im Sommer der Straßenbau weitgehend abgeschlossen werden kann, informierte der Ortsbaumeister, war die Ausschreibung bereits erfolgt, so dass man nun zeitnah mit der Erschließung beginnen könne.
Dass der Auftrag an eine Sandhäuser Firma als günstigsten Bieter gegangen war, wurde im Gemeinderat erfreut aufgenommen.