Gemeinde Sandhausen

Seitenbereiche

Wassergebühren: Ablesefrist 15. Dezember

Artikel erschienen am 24.10.2022

Der Bürgermeister und die Verwaltung informieren:

Abrechnung der Wasser- und Abwassergebühren 2022
ACHTUNG: Ablesefrist bis 15. Dezember 2022

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

es ist wieder an der Zeit, die verbrauchte Wassermenge und die in das Kanalnetz eingeleitete Abwassermenge abzurechnen. Wie im letzten Jahr werden auch dieses Jahr wieder Briefe versandt, mit denen Sie aufgefordert werden, den Zählerstand der Wasseruhr der Gemeinde mitzuteilen. Die Mitteilung des Standes der Wasseruhr kann über mehrere Wege erfolgen:

  1. Den Brief ausfüllen und in den Briefkasten im Rathaus einwerfen
  2. Den Brief ausfüllen und an die Faxnummer 06224 592-130 faxen
  3. Telefonische Mitteilung unter 06224 592-121 oder 592-165
  4. E-Mail formlos an steueramt@sandhausen.de

Folgende Angaben werden benötigt:

  • Zählernummer/Objekt
  • Zählerstand
  • Ablesedatum
  • Telefonnummer (freiwillig) für eventuelle Rückfragen

Die Gemeinde Sandhausen bemüht sich, die Kosten für die Bürgerschaft zu senken. Das Ableseverfahren ist eine Maßnahme, die zur Kostensenkung beiträgt. Ein weiterer Vorteil für Sie ist der Wegfall des lästigen Wartens auf den Ableser. Wir hoffen auf die bewährte Zusammenarbeit der vergangenen Jahre und auf Ihre Mithilfe.

WICHTIG:

Bitte den Abschnitt komplett ausfüllen:

  • Zählerstand
  • Ablesedatum
  • Unterschrift
  • Telefonnummer (freiwillig) für eventuelle Rückfragen (Zahlendreher usw.)
  • Zählernummer kontrollieren

Bitte reichen Sie den Zählerstand bis spätestens zum 15. Dezember 2022 bei der Gemeindeverwaltung ein. Bei nicht eingegangenen Zählerständen werden wir die Verbräuche schätzen. Geschätzte Endabrechnungen werden nicht korrigiert.

(Der Bürgermeister und die Verwaltung informieren)

 

Abrechnung der Wasser- und Abwassergebühren 2022

 

ACHTUNG: Ablesefrist bis 15. Dezember 2022

 

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

es ist wieder an der Zeit, die verbrauchte Wassermenge und die in das Kanalnetz eingeleitete Abwassermenge abzurechnen.

Wie im letzten Jahr werden auch dieses Jahr wieder Briefe versandt, mit denen Sie aufgefordert werden, den Zählerstand der Wasseruhr der Gemeinde mitzuteilen.

 

Die Mitteilung des Standes der Wasseruhr kann über mehrere Wege erfolgen:

 

1.)    Den Brief ausfüllen und in den Briefkasten im Rathaus

      einwerfen

2.)    Den Brief ausfüllen und an die Fax Nr.: 06224 / 592 – 130

      faxen

3.) Telefonische Mitteilung unter 06224 / 592 – 121 oder 592 – 165

4.) Email formlos an steueramt(@)sandhausen.de - folgende Angaben werden benötigt:

Zählernummer/Objekt, Zählerstand, Ablesedatum, Telefonnummer (freiwillig) für eventuelle Rückfragen

 

 

 

 

 

Die Gemeinde Sandhausen bemüht sich, die Kosten für die Bürgerschaft zu senken. Das Ableseverfahren ist eine Maßnahme, die zur Kostensenkung beiträgt. Ein weiterer Vorteil für Sie ist der Wegfall des lästigen Wartens auf den Ableser. Wir hoffen auf die bewährte Zusammenarbeit der vergangenen Jahre und auf Ihre Mithilfe.

 

WICHTIG:

 

Bitte den Abschnitt komplett ausfüllen:

-          Zählerstand

-          Ablesedatum

-          Unterschrift

-          Telefonnummer (freiwillig) für eventuelle Rückfragen (Zahlendreher usw.)

-          Zählernummer kontrollieren

 

Bitte reichen Sie den Zählerstand bis spätestens zum 15. Dezember 2022 bei der Gemeinde-verwaltung ein. Bei nicht eingegangenen Zählerständen werden wir die Verbräuche schätzen. Geschätzte Endabrechnungen werden nicht korrigiert.