Gemeinde Sandhausen

Seitenbereiche

Offenlage Bplan. "Bruchhausen - 1. Änd."

Bebauungsplan „Bruchhausen – 1. Änderung"
Offenlage

Der Gemeinderat hat am 28. Mai 2018 in öffentlicher Sitzung beschlossen, den seit 1975 rechtsverbindlichen   Bebauungsplan Bruchhausen zu ändern und das Bebauungsplanverfahren hierüber einzuleiten.
 
Nach Durchführung der vorgezogenen Bürgerbeteiligung und der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange hat der Gemeinderat in öffentlicher Sitzung am 30. September 2019 dem Bebauungsplanentwurf zugestimmt, wobei gegenüber dem ersten Planentwurf verschiedene Änderungen vorgenommen wurden. Hierzu wird insbesondere auf die nachstehende Veröffentlichung „Ergebnismitteilung zu Einwendungen im Rahmen der vorgezogenen Bürgerbeteiligung“ hingewiesen. 

Offenlage

Der Entwurf des Bebauungsplanes nebst Begründung liegt gemäß
§ 3 Absatz 2 des Baugesetzbuches in der Zeit vom 4. November 2019  bis
6. Dezember 2019   – jeweils einschließlich – im Rathaus Sandhausen, Ortsbauamt
(2. OG) während der üblichen Dienststunden öffentlich aus.
Die Planunterlagen befinden sich auf dem hierzu vor Zimmer 34, Bauamt, bereitgestellten Tisch.
Darüber hinaus sind alle vorstehend genannten Unterlagen im Internet auf der Homepage der Gemeinde www.sandhausen.de einsehbar.
Sie sind in der  Rubrik „Planen und Bauen“, Unterrubrik „Offenlage laufender Bebauungspläne“eingestellt.
 
Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:
 
Die Begründung zum Bebauungsplan enthält eine Einschätzung der Gemeinde über die Auswirkungen der Planung auf die Siedlungsstruktur, Straßenverkehr, Versiegelung von Boden, Natur und Ökologie sowie Klima;
 
DIN-Vorschriften zum Thema „Lärmschutz“
 
Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift beim Bürgermeisteramt – Ortsbauamt – Bahnhofstraße 10, 69207 Sandhausen,  vorgetragen werden. Nicht fristgerecht abgegebene Anregungen können gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch bei der Beschlussfassung des Gemeinderates über die Bauleitplanung unberücksichtigt bleiben.
 
Rückfragen oder das Vorbringen von Anregungen zum Bebauungsplan sind möglich im Bauamt, Zimmer 34 und 35.
 

Satzung über örtliche Bauvorschriften zum Bebauungsplan „Bruchhausen – 1. Änderung“

- Offenlage -

Ebenfalls in der Sitzung vom 28. Mai 2018 hat der Gemeinderat beschlossen, zum Bebauungsplan „Bruchhausen – 1. Änderung“ eine Satzung über örtliche Bauvorschriften zu erlassen. Am 30. September 2019 hat der Gemeinderat dem Entwurf dieser Satzung zugestimmt.
Der Geltungsbereich der Satzung über die örtlichen Bauvorschriften ist identisch mit demjenigen des Bebauungsplanes „Bruchhausen – 1. Änderung“.
 
Der Entwurf der örtlichen Bauvorschriften nebst Begründung liegt gemäß
§ 3 Absatz 2 des Baugesetzbuches in der Zeit vom 4. November 2019 bis
6. Dezember 2019  – jeweils einschließlich – im Rathaus Sandhausen, Ortsbauamt (2. OG) während der üblichen Dienststunden öffentlich aus.
Die Planunterlagen befinden sich auf dem hierzu vor Zimmer 34, Bauamt, bereitgestellten Tisch.
Darüber hinaus sind alle vorstehend genannten Unterlagen im Internet auf der Homepage der Gemeinde www.sandhausen.de einsehbar.
Sie sind in der  Rubrik „Planen und Bauen“, Unterrubrik „Offenlage laufender Bebauungspläne“eingestellt.
 
Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift beim Bürgermeisteramt – Ortsbauamt – Bahnhofstraße 10, 69207 Sandhausen,  vorgetragen werden. Nicht fristgerecht abgegebene Anregungen können gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch bei der Beschlussfassung des Gemeinderates über die Bauleitplanung unberücksichtigt bleiben.
 
Rückfragen oder das Vorbringen von Anregungen zum Bebauungsplan sind möglich im Bauamt, Zimmer 34 und 35.
  
 
25. Oktober 2019
 
 
Kletti
Bürgermeister
 
 

Bebauungsplan „Bruchhausen – 1. Änderung“ Ergebnismitteilung zu Einwendungen im Rahmen der vorgezogenen Bürgerbeteiligung

Im Rahmen der vorgezogenen Bürgerbeteiligung wurden Einwendungen gegen die Ausweisung von zwei Bauflächen auf im Bereich des Spielplatzes in Bruchhausen erhoben.
Da dies mehr als 50 Einwendungen mit dem gleichen Inhalt waren, wird das Ergebnis der Beratung und Beschlussfassung des Gemeinderates vom 30. September 2019 an dieser Stelle öffentlich bekannt  gemacht:
 
Der Gemeinderat beschloss im Hinblick auf die zahlreichen Einwendungen beide Baufenster aus dem Entwurf des Bebauungsplanes zu streichen.
 
Die offenliegende Fassung enthält daher diese überbaubaren Flächen nicht mehr.
 
Das Ergebnis dieser Beratung Beschlussfassung ist einsehbar im Bauamt, Zimmer 34 oder Zimmer 35.
 
25. Oktober 2019
 
Kletti
Bürgermeister