Gemeinde Sandhausen

Seitenbereiche

Ehrengast Günther Oettinger beschrieb digitale Herausforderungen der nächsten Jahre und fügte erneut seine Unterschrift dem Goldenen Buch der Gemeinde hinzu

Artikel erschienen am 19.01.2016
h.R.: Gemeinderat Uwe Herzog, MdB Dr. Stephan Harbarth, die Zweitkandidatin Stephanie Kretz, Gemeinderat Robert Hoffmann, MdL Karl Klein sowie Bürgermeister Georg Kletti
v.R. EU-Kommissar Günther Oettinger
h.R.: Gemeinderat Uwe Herzog, MdB Dr. Stephan Harbarth, die Zweitkandidatin Stephanie Kretz, Gemeinderat Robert Hoffmann, MdL Karl Klein sowie Bürgermeister Georg Kletti
v.R. EU-Kommissar Günther Oettinger

Schon einmal, am 21. März 1996, hatte sich der damalige Fraktionssprecher des Landtags Günther Oettinger in das Goldene Buch der Gemeinde Sandhausen eingetragen. Es folgte 2011 der Besuch des Drittliga-Spiels SV Sandhausen gegen VfB Stuttgart II, bei dem der SV mit einem 1:0-Sieg das Spiel für sich entscheiden konnte.

Beim dritten, aber sicherlich nicht letzten Besuch, im Rahmen des Neujahrsempfangs der CDU in der Gemeindebibliothek schrieb der EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft und ehemalige baden-württembergische Ministerpräsident nun: „Es ist – wie früher – informativ, freundschaftlich und einen weiteren Besuch wert.“

Den Blick nach Sandhausen gerichtet, lobte er die gute Arbeit von bewährten Kräften. Bürgermeister Kletti dankte ihm mit einem Präsentkorb mit regionalen Spezialitäten, der dem EU-Kommissar bei seinem Stress in Brüssel helfen solle.