Gemeinde Sandhausen

Seitenbereiche

Neueinteilung des Wahlbezirks 02

Am Sonntag, den 26. Mai 2019 finden die Wahlen zum Europäischen Parlament und die Kommunalwahl statt. 

Hierzu ist die Gemeinde Sandhausen in 16 Wahlbezirke und 3 Briefwahlbezirke eingeteilt.

Um ein schnelle Ermittlung der Wahlergebnisse zu gewährleisten, sollten alle Wahlbezirke in einer Gemeinde die gleiche Anzahl an Wahlberechtigten aufweisen.

Im Wahlbezirk 2 hat sich die Anzahl der Wahlberechtigten im Vergleich zu den anderen Wahlbezirken sehr stark vergrößert. 

Aus diesem Grund wurden die Wahlbezirksgrenzen des Wahlbezirkes 2 neu festgelegt. 

Im unten stehenden Lageplan sind die neuen Wahlbezirksgrenzen abgebildet. Die schraffierten Flächen wurden dem Wahlbezirk 1 oder 3 zugeordnet. 

Wir möchten Sie bitten, bei Ihrer Stimmabgabe diese Änderung zu beachten. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Öffentliche Bekanntmachung zur Durchführung der Wahl

Stimmzettel für die Kommunalwahlen 2019 werden vorab verschickt

Post von der Wahldienststelle der Gemeinde Sandhausen bekommen alle Wahlberechtigten der Kommunalwahlen im Vorfeld der Wahl am 26. Mai 2019.

Die Stimmzettel für die Kommunalwahlen (Gemeinderat- und Kreistagswahl) werden an alle Wählerinnen und Wähler bis spätestens 22. Mai 2019 verschickt. Somit ist eine bessere Orientierung über die Kandidatinnen und Kandidaten möglich. Den Stimmzetteln liegen Merkblätter bei, die alle Details zur Stimmabgabe erläutern.

Die Stimmzettel sollen am 26. Mai 2019 zur Stimmabgabe ins Wahllokal mitgebracht werden.

Die Zustellung der Stimmzettel darf nicht mit der Briefwahl verwechselt werden!

Aus technischen Gründen erhalten jedoch auch Wahlberechtigte, die zuvor schon Briefwahlunterlagen erhalten haben, die Stimmzettel bzw. die Merkblätter.

Wer verreist ist oder aus anderen Gründen nicht ins Wahllokal gehen kann, muss entsprechende Briefwahlunterlagen beim Wahlamt der Gemeindeverwaltung Sandhausen, Bahnhofstraße 10, Zimmer 19 und 19 A, anfordern.

Die Stimmzettel für die Wahl des Europäischen Parlaments dürfen aus rechtlichen Gründen nicht vorab verschickt werden. Diese Stimmzettel erhalten Sie wie gewohnt im Wahllokal.

Gemeinde Sandhausen

Wahlamt

Öffnungszeiten der Wahldienststelle

Für die Europa-, Kreis- und Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 ist das Wahlamt im Rathaus, Bahnhofstraße 10, Zimmer 16, Telefon 592-125, für besondere Fälle auch am Samstag, 25. Mai 2019 von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet.

Am Wahlsonntag ist das Wahlbüro unter der oben genannten Kontaktanschrift von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr zu erreichen.

Briefwahlanträge werden bis Freitag, 24. Mai 2019, 18.00 Uhr im Wahlamt angenommen. Bitte beachten Sie, dass Unterlagen, welche mit der Post verschickt werden sollen, kaum noch rechtzeitig vor der Wahl zugestellt werden.

In solchen Fällen, in denen die Wahlberechtigten glaubhaft versichern, zuvor beantragte Wahlscheine bzw. Wahlscheine mit Briefwahlunterlagen nicht erhalten haben, können Ersatzunterlagen bis Freitag, 24. Mai 2019, 18.00 Uhr sowie am Samstag, dem 25. Mai 2019 von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr beantragt und ausgestellt werden.

Wer am Wahlwochenende plötzlich erkrankt und das Wahllokal deshalb nicht oder nur unter Schwierigkeiten aufsuchen kann, erhält noch bis zum Wahltag, 15.00 Uhr Briefwahlunterlagen; der Antrag dafür muss schriftlich erfolgen.

Wer für eine andere Person den Antrag stellt oder die Unterlagen in Empfang nehmen will, muss jeweils bevollmächtigt sein.

Die hellroten Wahlbriefe für die Europawahl sowie die gelben Wahlbriefe für die Kommunalwahl (Gemeinderats- und Kreistagswahl) müssen bis spätestens Sonntag, 26. Mai 2019, 18.00 Uhr wieder beim Wahlamt der Gemeinde Sandhausen eingegangen sein. Der Hausbriefkasten am Rathaus wird gegen 18.00 Uhr letztmals geleert.

Gemeinde Sandhausen

-Wahlamt-

Wichtiger Hinweis der Verwaltung zum Wahlsonntag, 26. Mai 2019

Am 26. Mai 2019 finden in Baden-Württemberg außer den Wahlen zum Europäischen Parlament noch die Kommunalwahlen (Gemeinderats- und Kreistagswahlen) statt.

Die Wahlhandlung beginnt um 08.00 Uhr und endet für alle drei Wahlen um 18.00 Uhr.

Anschließend erfolgt unmittelbar die Auszählung der Europawahl im Wahllokal.

Nach Beendigung wird es einen Standortwechsel geben. Alle Wahlhelfer werden nun mit den verschlossenen Wahlurnen (Gemeinderat, Kreistag) ins Rathaus umziehen. Dort ist für jeden Wahlbezirk ein fester Bereich definiert, wo die Auszählung stattfinden wird.

Zuerst wird die Gemeinderatswahl ausgewertet.

Am Montag, dem 27. Mai 2019 ab 08.30 Uhr erfolgt dann die Auszählung der Kreistagswahl.

Die Auszählung der

Europawahl (im Wahlbezirk)
Gemeinderatswahl (im Rathaus)
Kreistagswahl (im Rathaus)

ist öffentlich.

Die Dienststellen der Gemeindeverwaltung können an diesem Tag den Einwohnern nicht zur Verfügung stehen.

Wahlhelferbesprechung

Wir möchten an dieser Stelle an die am

Mittwoch, den 22. Mai 2019, 18.00 Uhr

stattfindende Wahlhelferbesprechung erinnern.

Die Besprechung findet im großen Sitzungssaal des Rathauses statt.

Alle Wahlhelfer sind dazu eingeladen.

 

Köhler, Hauptamtsleiter

Öffentliche Bekanntmachung über Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis für die Europawahl

Wahlscheinantrag bequem per Internet (Briefwahl)

Zu den Kommunalwahlen und zur Europawahl am 26.5.2019 können Wahlscheine neben den herkömmlichen Beantragungsarten schriftlich oder mündlich auch durch sonstige dokumentierbare Übermittlung in elektronischer Form beantragt werden (§10 Abs. 1 Kommunalwahlordnung). Wir bieten Ihnen zur Wahl die Beantragung eines Wahlscheines per Internet auf unserer Homepage www.sandhausen.de – Rathaus & Gemeinderat – Wahlen 2019 an.

Beim Aufruf des folgenden Links erhalten Sie ein Erfassungsformular für Ihre Antragsdaten. Die Daten auf Ihrer Wahlbenachrichtigung tragen Sie in das Antragungsformular ein. Ihnen steht es offen, sich die Unterlagen nach Hause oder an eine abweichende Versandanschrift senden zu lassen. Ihre Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet in eine Sammeldatei zur Abarbeitung übertragen. Für die automatische Prüfung Ihrer Daten benötigen wir unter anderem zwingend die Eingabe Ihrer Wahlbezirks- und Wählernummer. Sollten Ihre Antragsdaten nicht mit unserem dialogisierten Wählerverzeichnis übereinstimmen, erhalten Sie automatisch einen Hinweis. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden Ihnen anschließend per Post zugestellt. Sollten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung nicht vorliegen haben, können Sie auch formlos per E-Mail an andrea.bischof(@)sandhausen.de, ursula.fischer(@)sandhausen.de, florian.petri(@)sandhausen.de einen Wahlschein beantragen. In diesem Fall teilen Sie uns bitte Ihre persönlichen Daten (Name, Vorname, Geburtsdatum und vollständige Wohnanschrift) mit.

Bei Fragen zum Antragsverfahren wenden Sie sich bitte an das Wahlamt unter folgenden Kontaktmöglichkeiten: Peter Schmitt, Tel.: 06224 / 592-125, Fax: 06224 / 592-140, E-Mail: peter.schmitt(@)sandhausen.de oder Martin Kirsch, Tel.: 06224 / 592-129, Fax: 06224 / 592-140, E-Mail: martin.kirsch@sandhausen.de.

Schablonen für sehbehinderte und blinde Menschen

Europawahl am 26. Mai 2019

Schablonen für sehbehinderte und blinde Menschen

Zur Wahl der Abgeordneten des 9. Europäischen Parlaments in der Bundesrepublik Deutschland am 26. Mai 2019 sind alle Wahlberechtigten zur Stimmabgabe aufgerufen. Wie kann die Stimme unabhängig von fremder Hilfe abgegeben werden, wenn man wegen schlechten Sehens die Wahlunterlagen selbst nicht lesen kann?

Zur gleichberechtigten Teilnahme an der Europawahl bieten die Blinden- und Sehbehindertenverbände kostenlos die Zusendung von sogenannten Stimmzettelschablonen an. Die Schablonen werden auf den Stimmzettel gelegt. Die Felder für die „Kreuzchen“ sind in der Schablone ausgespart. Auf der Schablone sind in großer tastbarer Schrift Erläuterungen angebracht. Zusammen mit der Schablone wird - ebenfalls kostenlos - eine Audio-CD ausgeliefert. Die CD kann mit handelsüblichen CD-Playern abgespielt werden. Auf dieser CD wird die Benutzung der Schablone erklärt. Außerdem wird der Inhalt des Stimmzettels vollständig aufgesprochen.

Sind Sie selbst stark seheingeschränkt? Kennen Sie Personen, die sich für dieses Angebot interessieren? Dann fordern Sie die Schablone und eine Audio-CD mit der Aufsprache des Inhaltes des amtlichen Stimmzettels kostenlos bei den Blinden- und Sehbehindertenverbänden an unter Telefon: 0761 / 36122.

Durchführung einer repräsentativen Wahlstatistik im Briefwahlbezirk II

Informationen zur Europawahl 2019

Öffentliche Bekanntmachung zur Wahl zum Europäischen Parlament –Europawahl- am 26. Mai 2019 über die Durchführung einer repräsentativen Wahlstatistik im Briefwahlbezirk II

Bei der Europawahl am 26. Mai 2019 wird im Briefwahlbezirk II eine repräsentative Wahlstatistik durchgeführt.

Mit Hilfe dieser repräsentativen Wahlstatistik soll die Wahlbeteiligung bei der Europawahl nach Wählergruppen (Geschlecht und Altersgruppen) sowie das Abstimmungsverhalten der Wähler nach Geschlecht und Altersgruppen ermittelt werden.

Zu diesem Zweck werden im Briefwahlbezirk II ausschließlich Stimmzettel für wahlstatistische Auszählungen verwendet, auf denen das Geschlecht und Geburtsjahr (in 6 Altersgruppen) vermerkt sind, insgesamt gibt es 12 unterschiedliche Stimmzettel mit folgenden Unterscheidungsmerkmalen. Dem Briefwahlbezirk II sind die Briefwählerinnen und Briefwähler aus den Wahlbezirken 01 bis 04 sowie 13 und 14 zugeteilt: 

A         Mann geboren 1995 bis 2001 (18-24 Jahre)

B         Mann geboren 1985 bis 1994  (25-34 Jahre)

C         Mann geboren 1975 bis 1984  (35-44 Jahre)

D         Mann geboren 1960 bis 1974  (45-59 Jahre)

E         Mann geboren 1950 bis 1959  (60-69 Jahre)

F         Mann geboren 1949 und früher (70 und älter)

 

G         Frau geboren 1995 bis 2001 (18-24 Jahre)

H         Frau geboren 1985 bis 1994  (25-34 Jahre)

I           Frau geboren 1975 bis 1984  (35-44 Jahre)

K         Frau geboren 1960 bis 1974  (45-59 Jahre)

L          Frau geboren 1950 bis 1959  (60-69 Jahre)

M         Frau geboren 1949 und früher (70 und älter)

Die Stimmzettel enthalten keine personenbezogenen Daten wie Name, Anschrift oder Geburtsdatum. Beim Verwenden dieser Stimmzettel bleibt das Wahlgeheimnis gewahrt!

Das Ergebnis der Europawahl wird am Wahlabend im Wahllokal ohne Registrierung der oben angegebenen Unterscheidungsmerkmale ermittelt. Die genaue Auswertung der Stimmzettel nach Geschlecht und Altersgruppen wird zu einem späteren Zeitpunkt durch das Statistische Landesamt vorgenommen.

Das Verfahren ist in dem Gesetz über die allgemeine und die repräsentative  Wahlstatistik bei der Wahl zum Deutschen Bundestag und bei der Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland (Wahlstatistikgesetz-WStatG) vom 19.Mai 1999 (BGBl. Seite 1023), das durch Artikel 1a des Gesetzes vom 27.April 2013 (BGBl. Seite 962) geändert worden ist, geregelt und zugelassen.

 

Kletti, Bürgermeister

Informationen zur Europawahl am 26.05.2019 für Unionsbürger

Informationen zur Europawahl am 26.05.2019 für Unionsbürger

Sehr geehrte Damen und Herren,

vom 23. bis 26. Mai 2019 findet in der Europäischen Union die Neunte Direktwahl des Europäischen Parlaments statt, in Deutschland am Sonntag, den 26.Mai 2019.

Unionsbürger aus anderen Mitgliedsstaaten, die in Deutschland wohnen, können entweder in ihrem Herkunfts-Mitgliedsstaat oder in ihrem Wohnsitz-Mitgliedstaat Deutschland an der Europawahl teilnehmen. Jeder darf aber nur einmal wählen.

Für die Wahltermine in Deutschland müssen Sie sich in das Wählerverzeichnis Ihrer deutschen Wohnsitz-Gemeinde eintragen lassen. Sie erhalten dann auch in Zukunft automatisch hier ihre Wahlbenachrichtigung für die künftigen Europawahlen.

Für die Eintragung in das Wählerverzeichnis müssen Sie im Rathaus Ihres Wohnorts

bis spätestens zum 05. Mai 2019 (Sonntag)

Einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen. Den Antrag können Sie auch per Post an die Gemeinde senden (bitte beachten Sie die allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses und Postlaufzeiten!).

oder bei Ihrer örtlichen Gemeindeverwaltung.

Weitere Informationen zur Wahlteilnahme erhalten Sie in allen Amtssprachen der EU unter
www.bmi.bund.de/europeans-vote-in-germany

Informations to the European Elections on 26 May 2019

Dear Union citizens,

The 9th direct elections to the European Parliament are being held in the EU on 23–26 May 2019.

In Germany, these elections will take place on Sunday, 26 May 2019.

Union citizens from other EU Member States who live in Germany may vote in either their home Member State or in Germany as their Member State of residence, but everyone may only vote once.

To vote in Germany, you must be registered in your place of residence in Germany. Once registered, you will automatically be notified of future European elections.

To register, you must apply at the town or city hall of your place of residence

by Sunday, 5 May 2019 at the latest.

You may also register by mail to the municipality of your place of residence. (Please note the official opening hours and time needed for mail delivery!).

For a registration form and information sheet, please visit
http://www.bundeswahlleiter.de/europawahlen/2019/informationen-waehlen/unionsbuerger.html

or your municipal administration.

You will find more information about voting in all the official EU languages at
http://www.bmi.bund.de/europeans-vote-in-germany/