Gemeinde Sandhausen

Seitenbereiche

Wichtiger Hinweis – Änderungen der Wahllokale zur Landtagswahl!

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden die Wahllokale des Wahlbezirks 01 von den Räumen der AWO (Vereinshaus, Schulstraße 15) in die ehem. Gaststätte „Dorfschänke“ (Vereinshaus, Schulstraße 15 – Hinterhaus) sowie das Wahllokal 13 vom Kath. Gemeindezentrum in der Wendelinusstraße 5 in die Kindertagesstätte „Abenteuerland“ im Ziegelhüttenweg 2 verlegt.

Die Neueinteilung kommt erstmals bei der Landtagswahl am 14. März 2021 zur Anwendung.

Wir möchten Sie aus diesem Grund bitten, bevor Sie zur Wahl gehen, auf Ihrer Wahlbenachrichtigung nachzusehen, wo sich das für Ihren Wahlbezirk zuständige Wahllokal befindet.

Wahlhelferbesprechung

Wir möchten an dieser Stelle nochmals an die am

Dienstag, 09. März 2021, 18.00 Uhr

für die Wahlbezirke 01 bis 10

sowie

Donnerstag, 11. März 2021, 18.00 Uhr

für die Wahlbezirke 11 bis 16 und Briefwahl 01 bis 04

stattfindende Wahlhelferbesprechung erinnern.

Die Besprechung findet in der Festhalle Sandhausen statt.

Wir bitten auf Einhaltungen der gültigen Hygienestandards zu achten. Das tragen einer medizinischen Maske ist vorgeschrieben.

Alle Wahlhelfer sind dazu eingeladen.

Hygienekonzept

Bekanntlich finden am 14. März 2021 die Wahlen zum baden-württembergischen Landtag statt.

Hierzu sind in Sandhausen 11.300 Wahlberechtigte aufgerufen ihre Stimme abzugeben.

Diese Stimmabgabe kann per Briefwahl aber auch beim Urnenwahlgang im Wahllokal erfolgen.

Aufgrund der Corona-Pandemie werden Hygienemaßnahmen in den Wahllokalen der Gemeinde Sandhausen umgesetzt, um dem Infektionsgeschehen vorzubeugen.

Das Hygienekonzept sieht folgende Maßnahmen vor:

  • Wahllokale sind in größeren Räumlichkeiten untergebracht.
  • Die Räumlichkeiten werden stetig gelüftet.
  • Wegeführung in den Wahllokalen mit getrenntem Ein- und Ausgang.
  • In den Wahllokalen ist eine medizinische Maske (OP-Maske nach DIN EN 14683:2019-10) oder ein Atemschutz, welcher die Anforderungen der Standards FFP2 (DIN EN 149:2001), KN95, N95 oder eines vergleichbaren Standards erfüllen, zu tragen.

Diese Verpflichtung besteht nicht für Personen, die durch eine ärztliche Bescheinigung nachweisen, dass ihnen das Tragen einer Maske nicht möglich ist.

  • Handdesinfektion beim Zugang zum Wahllokal.
  • Oberflächendesinfektion der Wahlkabinen, Türklinken usw. während der Wahlzeit.
  • Plexiglasscheiben trennen Wahlhelfer und Wähler-innen bei der Abgabe der Wahlbenachrichtigung und Ausgabe von Stimmzetteln.
  • Das Mitbringen eines Schreibstiftes (nicht radierbar) durch die Wahlberechtigten wird empfohlen.
  • Der Zutritt zum Wahlgebäude ist für Personen untersagt, die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 10 Tage vergangen sind. Dies gilt auch für Personen die Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen.

Schablonen für sehbehinderte und blinde Menschen

Zur Wahl der Abgeordneten des 17. Landtags von Baden-Württemberg am 14. März 2021 sind alle Wahlberechtigten zur Stimmabgabe aufgerufen. Wie kann die Stimme unabhängig von fremder Hilfe abgegeben werden, wenn man so schlecht sieht, dass man den Stimmzettel selbst nicht lesen kann?

Zur gleichberechtigten Teilnahme an der Landtagswahl bieten die Blinden- und Sehbehindertenverbände kostenlos die Zusendung von sogenannten Stimmzettelschablonen an.

Die Stimmzettelschablone wird auf den Stimmzettel gelegt. Die Felder für das „Kreuzchen“ sind in der Schablone ausgespart. Auf der Schablone sind in großer tastbarer Schrift Erläuterungen angebracht. Zusammen mit der Schablone wird - ebenfalls kostenlos - eine Audio-CD ausgeliefert. Die CD kann mit handelsüblichen CD-Playern abgespielt werden. Auf dieser CD wird die Benutzung der Schablone erklärt. Außerdem wird der Inhalt des Stimmzettels vollständig aufgesprochen und auch darauf hingewiesen, falls eine entsprechende Lochung nicht mit einem Wahlvorschlag belegt ist.

Sind Sie selbst stark seheingeschränkt? Kennen Sie Personen, die sich für dieses Angebot interessieren? Dann fordern Sie die Schablone und eine Audio-CD mit der Aufsprache des Inhalts des amtlichen Stimmzettels kostenlos bei den Blinden- und Sehbehindertenverbänden an unter Telefon: 0761 36122.

Beantragung von Wahlscheinen

Zur Landtagswahl 2021 können Wahlscheine mündlich, schriftlich oder durch sonstige dokumentierbare elektronische Übermittlung beantragt werden. Wir bieten für Sie die Beantragung eines Wahlscheines per Internet auf unserer Homepage (www.sandhausen.de – Rathaus & Gemeinderat – Landtagswahl 2021) an. Beim Aufruf des Links

https://ekp.dvvbw.de/intelliform/forms/kivbf/eGovCenter/pool/Wahlschein/KIVBF/dz_ebd_wahlschein/index?ags=08226076

 erhalten Sie ein Erfassungsformular für Ihre Antragsdaten. Die Daten auf Ihrer Wahlbenachrichtigung müssen Sie in das Antragsformular eintragen. Ihnen steht es offen, sich die Unterlagen nach Hause oder an eine abweichende Versandanschrift senden zu lassen. Ihre Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet in eine Sammeldatei zur Abarbeitung übertragen. Sollten Ihre Antragsdaten nicht mit unserem dialogisierten Wählerverzeichnis übereinstimmen, erhalten Sie automatisch einen Hinweis. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden Ihnen von uns anschließend per Post zugestellt. Für die automatische Prüfung Ihrer Daten benötigen wir unter anderem zwingend die Eingabe Ihrer Wahlbezirks- und Wählernummer. Sollten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung nicht vorliegen haben, können Sie auch formlos per E-Mail an florian.petri(@)sandhausen.de,martina.dumtzlaff(@)sandhausen.de oder martin.kirsch(@)sandhausen.de einen Wahlschein beantragen. In diesem Fall müssen Sie Ihren Familiennamen, Ihre Vornamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort) angeben.

Bei Fragen zum Antragsverfahren wenden Sie sich bitte an das Wahlamt unter folgenden Kontaktmöglichkeiten: Peter Schmitt, Tel. 06224 592-125, Fax. 06224 592-140, peter.schmitt(@)sandhausen.de.