Gemeinde Sandhausen

Seitenbereiche

Bebauungsplan „Hauptstraße II – südlich der Hauptstraße zwischen Strang- und Kisselgasse“ - Erneute öffentliche Auslegung (3. Offenlage) -

Der Gemeinderat hat in öffentlicher Sitzung am 28. April 2014 beschlossen, den Bebauungsplan „Hauptstraße II – südlich der Hauptstraße zwischen Strang- und Kisselgasse“ aufzustellen und das erforderliche Bebauungsplanverfahren hierzu durchzuführen.

Offenlage gemäß § 4a Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Entwurf des Bebauungsplanes lag gemäß § 3 Absatz 2 BauGB in der Zeit vom 28. Februar 2022 bis 22. April 2022, jeweils einschließlich, im Rathaus Sandhausen, Ortsbauamt öffentlich aus.

Aufgrund der eingegangenen Stellungnahmen ergaben sich Änderungen/Ergänzungen, die eine erneute öffentliche Auslegung, sowie eine erneute Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange erfordern. Die wesentlichen Änderungen sind:

  • Änderung der zulässigen Bauweise im Baufenster im rückwärtigen Bereich der Flurstücke 1815 und 1816 von „Einzel-/und Doppelhäuser“ auf „Doppelhäuser“ zulässig,
  • Verschiebung des Baufensters im rückwärtigen Bereich der Flurstücke 1818/1, 1818/2 und 22 nach Nordosten.

Der Technische Ausschuss hat in seiner Sitzung am 07.09.2022 beschlossen, den Bebauungsplan nochmals offen zu legen.

Es erfolgt daher nach § 4 a Absatz 3 in Verbindung mit § 3 Absatz 2 BauGB vom 26.09.2022 bis zum 12.10.2022, jeweils einschließlich, eine erneute Offenlage des geänderten Bebauungsplanes.

Gemäß § 4a Abs. 3 Satz 2 BauGB können Stellungnahmen nur zu den geänderten Teilen des Bebauungsplanes abgegeben werden.

Sie finden den geänderten Entwurf des Bebauungsplanes in dieser Zeit auf dem Tisch vor Zimmer 34 im 2. Obergeschoss. Er kann dort von jedermann während der Öffnungszeiten des Rathauses (Montag, Dienstag und Donnerstag 8.30 bis 12.30 Uhr, Dienstag auch 14.30 bis 17.00 Uhr, Mittwoch 14.30 bis 18.00 Uhr und Freitag 7.30 bis 13.00 Uhr) eingesehen werden.

Außerdem finden Sie den geänderten Entwurf im Anschluss auf dieser Homepage.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:

  • Umweltbericht, in welchem ausführlich auf die voraussichtlichen Umweltauswirkungen der Planung eingegangen wird,  
  • DIN-Vorschriften zum Thema „Lärmschutz“,
  • Stellungnahme zum Artenschutz,
  • Hinweise zur ortsnahen Versickerung von Oberflächenwasser,
  • Hinweise zu Fassaden- und Dachbegrünung,
  • Hinweis auf Umsetzung von notwendigen Schallschutzmaßnahmen zur Vermeidung und Verminderung von Lärm,
  • Hinweis auf Vorgaben der Richtlinien für bautechnische Maßnahmen an Straßen in Wasserschutzgebieten,
  • Hinweise auf die Vorgaben bei der Bepflanzung von Versickerungsmulden.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen von jedermann schriftlich oder mündlich zur Niederschrift beim Bürgermeisteramt – Ortsbauamt – Bahnhofstraße 10, 69207 Sandhausen, vorgetragen werden. Stellungnahmen sind auch per E-Mail an bauverwaltung(@)sandhausen.de oder per Fax an 06224/592-111 möglich. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können gemäß § 4a Abs. 6 Baugesetzbuch bei der Beschlussfassung des Gemeinderates über die Bauleitplanung unberücksichtigt bleiben sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplanes nicht von Bedeutung ist.

Stellungnahmen können gemäß § 4a Abs. 3 Satz 2 BauGB nur zu den geänderten Festsetzungen abgegeben werden.

Persönliche Rückfragen oder das Vorbringen von Anregungen und Stellungnahmen zum Bebauungsplan zur Niederschrift sind möglich im Ortsbauamt, Zimmer 34.

 

Hauptstraße II Begründung

Hauptstraße II geänderte schriftliche Festsetzungen

Hauptstraße II geänderte zeichnerische Festsetzungen

Hauptstraße II Umweltbericht

Zusammenfassung und Kommentierung Beteiligung § 3 I und 4 I BauGB inkl. umweltbezogene Informationen

Zusammenfassung und Kommentierung Beteiligung § 3 II und 4 II BauGB inkl. umweltbezogene Informationen